Holger Burner Konzert in Tirol von Faschos überfallen !!!

Beim Konzert von Holger Burner in Innsbruck/Tirol kam es in den Morgenstunden vom 26.4.2009 zu mehreren Angriffen durch Neonazis. Die später eintreffende Polizei ging mit extremer Brutalität gegen die Konzertbesucher/Innen vor. Zwei Personen wurden verhaftet, darunter auch ein Mitglied der Münchner Punk-Band riot reiser. Außerdem kam es auch zu sexuellen Übergriffen durch die Polizei.

In der Nacht vom 25.-26.April 2009 kam es zu mehreren gezielten Angriffen durch Neonazis in der Innsbrucker Bogenmeile. Mehrere BesucherInnen des Holger Burner-Konzerts wurden ohne Vorwarnung angegriffen und teilweise schwer verletzt. Die Rechtsextremen zeigten wiederholt den Hitlergruß und waren zum Teil mit Knüppeln bewaffnet.

Die viel zu spät anrückende Polizei kesselte die vor dem Veranstaltungszentrum PMK stehende Menge und ließ die Neonazis unberührt. Diese konnten sich in weiterer Folge ungestört zurückziehen. Zwei Personen wurden unter Vorwänden wie: „Du hast einen schwarzen Kapu an!“ festgenommen. Die Poizei war extrem brutal und verletzte mehrere Personen durch Schlagstock-Hiebe und Pfefferspray. Außerdem kam es zu sexuellen Belästigungen und Beschimpfungen durch die Beamten.

Nähere Infos auf: Antifa-Sozialbetrug

via Twitter Antifa-News





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

kostenloser Counter