Straße frei für den 1. Mai – auch in Duisburg (HOCHFELD) !

Heraus zum Revolutionären 1.Mai
- Kapitalismus bedeutet Krieg und Krise

seit 1886 antifaschistisch und international

Photobucket

Schluss mit der Ausbeutung!
Mensch über Profit – Schluss mit Leih-Arbeit und 1-Euro Jobs!
ArbeiterInnen Rechte werden erkämpft, nicht „gewählt“!

Gemeinsam gegen Rassismus!
Sprengt Europas Mauern – nieder mit den rassistischen Gesetzen gegen MigrantInnen!
Abschiebung Bedeutet Mord und Folter!

Für antifaschistische Aktionen auch am 1.Mai!
Neofaschisten propagieren Nationalsozialismus am ArbeiterInnen-Kampftag in der ganzen Republik-- sie zu Stoppen ist unsere Pflicht!

Schluss mit dem Überwachungswahn!
Online Durchsuchungen, Kameraüberwachung und Lauschangriff!
Wer nicht ins Bild passt, wird aussortiert – Die Freiheit stirbt mit Sicherheit!

Die Befreiung der Menschen ist untrennbar mit der Befreiung der Frau!
Benachteiligung der Frau hat System, sexistische Gewalt ist Alltag!
Stürzt das Patriarchat mit allen Mitteln!

Krieg bleibt Krieg, aber nicht unserer!
Stoppt die Antimuslimische Hetze!
Schluss mit den imperialistischen Aggressionen – Nein zur Nato!
Widerstand ist kein Terrorismus!

Hoch die internationale Solidarität!

Demo-Route:

  • Auftaktkundgebung an der Pauluskirche in Duisburg Hochfeld ab 18 Uhr
  • Wanheimerstraße Richtung Norden, über die Steinische Gasse bis zum Rathaus
  • Zwischenkundgebung vor dem Rathaus.
  • Zurück zur Kuhstraße, durch die Innenstadt bis zum Ende der Königsstraße
  • Rechts in die Mercatorstraße
  • Weiter bis zum Bahnhofsvorplatz (Portsmouthplatz)
  • Abschlusskundgebung bis 21 Uhr
  • Die Seite zur Demo
    Der Aufruf
    Und der Flyer (pdf)





    Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

    kostenloser Counter